Margit Nobis · Home · English version

 

Ski-Abstellplatz
BACKSTAGE – Kehrseiten des Tourismus


Installation auf der Skipiste, Wolfgang Hauer und Margit Nobis
22.12.–31.12.2003 Skipiste Planai/Schladming
23.01.–25.01.2004 Ausstellung/Interdisziplinäre Tagung, Forum Stadtpark Graz

 
 
Schihütten in Wintersportgebieten zeichnen sich unter anderem dadurch aus, dass sich davor abgestellte Schier anhäufen. Die Gaststätten werden damit als allgemeiner Konzentrationspunkt ausgewiesen. Bei der Installation Ski-Abstellplatz wird dieses Indiz für eine Menschenansammlung an einen Ort jenseits der touristischen Aufmerksamkeit verlegt. Skier und Snowboards sind dabei an einer willkürlichen Stelle der Skipiste aufgebaut – in jener Weise, die für "geparktes" Wintersportgerät charakteristisch ist; ohne, dass allerdings eine Hütte oder eine andere Attraktion in der Nähe wäre.

Die herrenlose, pfählerne Assemblage mag an ein stillgelegtes Werk, ein Memorial oder Mahnmal erinnern – der Wesenhaftigkeit von Abwesenheit wohnt gleichwohl eine rätselhafte Lebendigkeit inne. Durch seine artifizielle, örtliche Isolation wird der Ski-Abstellplatz auch zur Chiffre von Ver- und Entsorgungsmechanismen touristischer Abläufe. Die Freizeitindustrie zeigt sich in einer derartigen Kulisse im Halbprofil: als Betriebsstätte mit eigenwilliger Infrastruktur und semiotisch reizvollen Nebenschauplätzen. Nicht zuletzt sind die abgestellten Skier "organisch"-skulpturales Randprodukt sporttouristischen Substrats.
 
 
 
Projektcredits Ski-Abstellplatz: Wolfgang Hauer und Margit Nobis. Kunst im öffentlichen Raum – Skipiste Planai/Schladming. Ausgestellt bei Backstage – Kehrseiten des Tourismus, Ausstellung/Interdisziplinäre Tagung/Workshop, Forum Stadtpark Graz, Michael Zingangel. Dank für die Unterstützung an: planai & Hochwurzen, Blizzard Ski, blue tomato, Intersport Bachler/Eybl/Dusika, Sport Pitzer, Charly Kahr
 

margitnobis·at·gmx.at · Home · English version