Margit Nobis · Home · English version

 

Repetition and Reproduction

Serie von 9 Polaroid Fotografien
(jeweils 3 Paare zu 3 Bildern)

Erster Preis des 3rd Polaroid International Photography Awards Contest (Kategorie Afrika/Europa)

2002

 
 

"Repetition and Reproduction" ist eine Bildserie von insgesamt neun Polaroid Fotos.
Jeweils drei Bilder sehen auf den ersten Blick genau gleich aus – als wären sie reproduziert. Polaroid Bilder kann man aber bekannterweise gar nicht reproduzieren. Dieses Instant-Entwicklungsverfahren ohne Negativ lebt schließlich von der Tatsache, dass jedes Bild unweigerlich ein Unikat ist; und eben nicht – wie analoge oder digitale Fotos – vervielfältigt werden kann.

Die drei Bilder der Serie sind jedoch tatsächlich Reproduktionen – aber nicht im herkömmlichen Sinn. Es wurde dafür nämlich die Situation, in der fotografiert wurde, reproduziert. Also jener kurze Augenblick, in dem man den Auslöser drückt – und der normalerweise unweigerlich vorbei ist. Dafür musste nicht nur die Bewegung des Motivs so oft wiederholt werden, bis sie dem vorherigen Moment möglichst exakt glich, sondern es galt auch, die Polaroidkamera im immer gleichen Sekundenbruchteil auszulösen. Unzählige Male wurde so vom Trampolin in den Pool gesprungen. Aberdutzende Male strich der Puma am Käfig entlang. Und wiederholt wurde am Wegpfosten entlangfahren. Bis der fast genau gleiche Moment nachgestellt, und das "real-reproduzierte" Bild abermals "eingefroren" war.

Das Projekt forderte konsequenterweise unzählige Polaroidfilme. Doch schlussendlich konnten aus der Masse der (naturgemäß großteils misslungenen) Fotos jeweils drei Ablichtungen extrahiert werden, bei denen man von einer präzisen Reproduktion im realen Raum und in der realen Zeit sprechen kann. Ebendiese Konstanten von Raum und Zeit und das Paradoxon deren paralleler Existenz von Vergänglichkeit und Beständigkeit werden dabei wundersam deutlich. Die Machtlosigkeit gegenüber scheinbar festgeschriebenen physikalischen Gesetzmäßigkeiten löst sich im Moment der experimentellen Herangehensweise: Die Dimensionen werden plötzlich diffus und durchlässig.

margitnobis·at·gmx.at · Home · English version